Viele Hände
bewegen viel.

Gemeinsam gutes tun.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Familie, Beruf, Schule, Alltag und Leben haben uns auch in diesem Jahr in Zeiten von Corona stark
gefordert. Umso mehr hoffen wir, dass der Impffortschritt noch einmal zulegen wird und die
Boosterimpfungen ihren Beitrag zum langsamen Herausschleichen aus den Coronaeinschränkungen
helfen werden.

Bei aller gebotenen Vorsicht im Umgang mit unserer Gesundheit – physisch wie psychisch – möchten
wir gemeinsam mit Ihnen unseren Einsatz für das Leben und für die Menschen vor Ort der letzten
Jahre fortsetzen und mit Optimismus nach vorne schauen.
Einen sehr großen Beitrag für die Menschen vor Ort leisten zwei Organisationen bei uns, die wir in
diesem Jahr gerne mit Ihrer Hilfe unterstützen möchten.
Beide Organisationen leben von dem großen Engagement aller im Ehrenamt und retten Leben:
Die DLRG und die Freiwillige Feuerwehr.
Unsere diesjährige Weihnachtsaktion läuft unter dem Motto „Leben retten im und mit Wasser“.
Gerade die Flutkatastrophe in diesem Jahr hat uns gezeigt, wie wichtig diese Hilfsorganisationen vor
Ort sind.

Für die DLRG in Fürstenau möchten wir mit Ihrer Unterstützung Neoprenanzüge anschaffen, damit
die so wichtigen Schwimmkurse für Kinder auch bei kälterem Wetter angeboten werden können.
Schwimmen rettet Leben!

Für die Freiwillige Feuerwehr möchten wir die Ausstattung einer mobilen Küche unterstützen.
Durch Ihre Spenden im vergangenen Jahr haben Sie einen entscheidenden Beitrag geleistet, dass die
Stadtstiftung mehrere Projekte in und um Fürstenau unterstützen konnte:
Alle drei Seniorenheime (Richard-Hengst-Heim, St. Reginenstift und Pastor-Arning-Haus)
konnten sich ihre Anschaffungswünsche zum Wohl der Senioren erfüllen. Aktion „Alt, aber nicht
allein!“
• Die Spielvereinigung erhält seit mehreren Jahren einen Beitrag, um ein bis zwei Kindern die
Teilnahme am Fußballcamp auf Borkum zu ermöglichen. Hier konnten wir in diesem Jahr
persönlich einen Scheck überreichen. Da das Camp coronabedingt im Fürstenauer Pottebruch
Stadion stattgefunden hat, konnten wir uns vor Ort ein Bild von der tollen Organisation und den
begeisterten Kids machen.
• Die Landjugend Hollenstede hat einen Zuschuss zum neuen Volleyballnetz auf dem
Dorfgemeinschaftsplatz bekommen.
• Das Hilfswerk der Freien Wohlfahrtsverbände wird bereits seit mehreren Jahren bei ihrer
Weihnachtsaktion von uns unterstützt.
• Der Wollgarten Hollenstede hat eine Unterstützung bekommen.
• Die Beleuchtung in Hollenstede wurde letztes Jahr zu Weihnachten vollendet, alle 4
Kirchturmuhren werden dort jetzt angestrahlt.
Besonders gut angekommen sind die Weihnachtswünsche, die die Stadtstiftung mit den Schulen und
vielen Helfern organisiert hat, ein herzliches Dankeschön nochmal an ALLE!

Wenn Sie uns insgesamt oder einzelne Aktionen unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre
Spende unter Angabe des Verwendungszwecks „Weihnachtsaktion“ auf die Konten der Stadtstiftung
bei der VR-Bank eG Osnabrücker Nordland oder der
Kreissparkasse Bersenbrück/strong>
IBAN: DE 76 2656 7943 3629 9111 00

VR-Bank eG Osnabrücker Nordland
IBAN: DE 42 2655 1540 0085 2029 84
Kreissparkasse Bersenbrück
Sollte der Spendeneingang insgesamt höher als erwartet sein, werden mit Ihrer Spende
gegebenenfalls die weiteren Projekte der Stadtstiftung gefördert.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit,
friedvolle Weihnachtstage, Gesundheit und einen guten Start in 2022.
Herzliche Grüße

Jürgen Sander und Elke Tebbe

Sehr geehrte Damen und Herren,
Familie, Beruf, Schule, Alltag und Leben haben uns auch in diesem Jahr in Zeiten von Corona stark
gefordert. Umso mehr hoffen wir, dass der Impffortschritt noch einmal zulegen wird und die
Boosterimpfungen ihren Beitrag zum langsamen Herausschleichen aus den Coronaeinschränkungen
helfen werden.
Bei aller gebotenen Vorsicht im Umgang mit unserer Gesundheit – physisch wie psychisch – möchten
wir gemeinsam mit Ihnen unseren Einsatz für das Leben und für die Menschen vor Ort der letzten
Jahre fortsetzen und mit Optimismus nach vorne schauen.
Einen sehr großen Beitrag für die Menschen vor Ort leisten zwei Organisationen bei uns, die wir in
diesem Jahr gerne mit Ihrer Hilfe unterstützen möchten.
Beide Organisationen leben von dem großen Engagement aller im Ehrenamt und retten Leben:
Die DLRG und die Freiwillige Feuerwehr.
Unsere diesjährige Weihnachtsaktion läuft unter dem Motto „Leben retten im und mit Wasser“.
Gerade die Flutkatastrophe in diesem Jahr hat uns gezeigt, wie wichtig diese Hilfsorganisationen vor
Ort sind.
Für die DLRG in Fürstenau möchten wir mit Ihrer Unterstützung Neoprenanzüge anschaffen, damit
die so wichtigen Schwimmkurse für Kinder auch bei kälterem Wetter angeboten werden können.
Schwimmen rettet Leben!
Für die Freiwillige Feuerwehr möchten wir die Ausstattung einer mobilen Küche unterstützen.
Durch Ihre Spenden im vergangenen Jahr haben Sie einen entscheidenden Beitrag geleistet, dass die
Stadtstiftung mehrere Projekte in und um Fürstenau unterstützen konnte:
Alle drei Seniorenheime (Richard-Hengst-Heim, St. Reginenstift und Pastor-Arning-Haus)
konnten sich ihre Anschaffungswünsche zum Wohl der Senioren erfüllen. Aktion „Alt, aber nicht
allein!“
• Die Spielvereinigung erhält seit mehreren Jahren einen Beitrag, um ein bis zwei Kindern die
Teilnahme am Fußballcamp auf Borkum zu ermöglichen. Hier konnten wir in diesem Jahr
persönlich einen Scheck überreichen. Da das Camp coronabedingt im Fürstenauer Pottebruch
Stadion stattgefunden hat, konnten wir uns vor Ort ein Bild von der tollen Organisation und den
begeisterten Kids machen.
• Die Landjugend Hollenstede hat einen Zuschuss zum neuen Volleyballnetz auf dem
Dorfgemeinschaftsplatz bekommen.
• Das Hilfswerk der Freien Wohlfahrtsverbände wird bereits seit mehreren Jahren bei ihrer
Weihnachtsaktion von uns unterstützt.
• Der Wollgarten Hollenstede hat eine Unterstützung bekommen.
• Die Beleuchtung in Hollenstede wurde letztes Jahr zu Weihnachten vollendet, alle 4
Kirchturmuhren werden dort jetzt angestrahlt.
Besonders gut angekommen sind die Weihnachtswünsche, die die Stadtstiftung mit den Schulen und
vielen Helfern organisiert hat, ein herzliches Dankeschön nochmal an ALLE!

Wenn Sie uns insgesamt oder einzelne Aktionen unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre

Spende unter Angabe des Verwendungszwecks „Weihnachtsaktion“ auf die Konten der Stadtstiftung
bei der VR-Bank eG Osnabrücker Nordland oder der
Kreissparkasse Bersenbrück
IBAN: DE 76 2656 7943 3629 9111 00
VR-Bank eG Osnabrücker Nordland
IBAN: DE 42 2655 1540 0085 2029 84
Kreissparkasse Bersenbrück
Sollte der Spendeneingang insgesamt höher als
erwartet sein, werden mit Ihrer Spende
gegebenenfalls die weiteren Projekte der Stadtstiftung
gefördert.
Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit,
friedvolle Weihnachtstage, Gesundheit und einen guten Start in 2022.

 

Herzliche Grüße

 

Jürgen Sander und Elke Tebbe

Stadtstiftung Fürstenau ehrt Karl-Heinz Dirkmann

In seinem unermüdlichen Einsatz für die historische Aufarbeitung, besonders der Schlossinsel und der evangelischen Kirche in Fürstenau, verdanken wir Karl-Heinz Dirkmann kenntnisreiche Einblicke in das Werden der Stadt Fürstenau. Hervorzuheben sind hier seine eigenen Quellenforschungen zu den beiden Konfessionen nach der Reformation. Seine zahlreichen Veröffentlichungen und Buchvorstellungen sowie Vorträge zeugen von seinem heimatlichen Engagement für unsere Stadt Fürstenau. 

Die Stadtstiftung Fürstenau, dessen Mitbegründer und Vorsitzender Herr Dirkmann war, fühlt sich diesem Anliegen vollends verpflichtet. 

Herr Karl-Heinz Dirkmann hat sich um die kulturelle Entwicklung der Stadt Fürstenau verdient gemacht. Wir freuen uns weiterhin auf seine tatkräftige Unterstützung in der Zukunft.

Stadtstiftung Fürstenau unterstützt Fußball-Camp 2021

von links: Matthias Wübbel, Sonja Denning, Susanne Kasper, Elke Tebbe und Andreas Kasper

Die Spvg. Fürstenau organisiert seit 2011 ein Fußball-Camp für Jungen und Mädchen im Alter von 7-15 Jahren.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Stadtstiftung Fürstenau dieses tolle Projekt, damit auch Kinder aus sozial schwächeren Familien teilnehmen können.

Da das Camp wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr im Fürstenauer Pottebruchstadion stattfand, haben Elke Tebbe und Sonja Denning von der Stadtstiftung vor Ort einen Besuch abgestattet und symbolisch den Betrag überreicht.

Eine sehr schöne und lohnenswerte Veranstaltung, die unserem Stiftungszweck voll erfüllt.

Wir danken dem Orga-Team des Fußball-Camps und allen Helfern für dieses großartige ehrenamtliche Engagement!

Herzlich willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher der Hompage der Stadtstiftung Fürstenau, seit dem 01.06 2020 ist unser Internetauftritt neu und modern gestaltet. Wenn Sie Anregungen für unsere

Mehr lesen »